Kulinarische Momentaufnahmen
Tuesday, 16. July 2013 - von Ariane

Anonyme Köche – Claudio Del Principe

Claudio Del Principe ist süchtig. Er kann keinen Tag sein, ohne zu kochen oder darüber zu reden und zu schreiben. In seinem Blog Anonyme Köche lebt der italienisch-schweizerische Texter seit 2007 seine Koch- und Schreibsucht in allen Zügen aus und steckt nicht selten sein Umfeld damit an.
Im Mittelpunkt seines Blogs steht das Erzählen. Mit großer Leidenschaft, Neugierde und detailliertem Hintergrundwissen berichtet Claudio von kulinarische Neuentdeckungen, Erzeugern, Restaurants oder Abenteuern in der eigenen Küche.
Less is more lautet Claudios Devise und die bezieht sich auf seinen Koch- und Schreibstil in gleicher Weise: Ehrlich, authentisch, unaufgeregt, begeistert, schlicht und konzentriert auf das Wesentliche. Und damit ist Claudio so erfolgreich, dass aus seinem Blog das gleichnamige Kochbuch Anonyme Köche entstand.
Claudios Sucht ist ansteckend und auch ich muss mich dazu bekennen: Ich bin süchtig. Die Anonymen Köche haben mich dazu angestiftet.

Für mein Projekt haben Claudio und Robert ein Menü für den Monat April aus zwei verbloggten und zwei neu kreierten Rezepten zusammengestellt:

Weiterführende Links

Kommentare

  1. Claus - 16. July 2013 at 19:39

    …der hat mich zum Bloggen gebracht…

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.



48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke