Kulinarische Momentaufnahmen
Cantucci © Ariane Bille
Sonntag, 25. November 2012 - von Ariane

Cantucci nach La cucina dolce für den KreuzbergKalender

Als mich Tanja vom KreuzbergKalender neulich fragte, ob ich Lust hätte eines der 24 Türchen des Kiez-Adventskalenders mit einer kulinarischen Überraschung zu füllen, sagte ich spontan zu.

Was ist der KreuzbergKalender? »Der KreuzbergKalender besteht aus einem handgemachten Adventskalender und einer Reihe von Veranstaltungen in Kreuzberg und Neukölln. Pünktlich zu Weihnachten wird mit dem ­Erlös ein Kreuzberger Hilfsprojekt unterstützt. In 24 kleinen Päckchen verbergen sich überraschende Kleinigkeiten von lokalen Manufakturen, Kostproben des kreativen Schaffens befreundeter Künstler und Designer sowie Nützliches für das bevorstehende Fest.«

Super Idee, finden viele Berliner und auch ich– der Kalender ist restlos ausverkauft!

Mittwochnacht habe ich mich dann an die Arbeit gemacht, schließlich mussten 100 Türchen befüllt werden. Den ersten Anlauf nahm ich mit Fleur de Sel-Karamellbonbons. Keine gute Idee, es war ein Desaster. Das Ergebnis war zwar köstlich salziges Butterkaramell, aber von Bonbons kein Spur. Das Karamell wurde nicht hart und lief stattdessen komplett auseinander. Eine richtige Verwendung habe ich für die Karamellmasse noch nicht gefunden … vielleicht auf Pfannkuchen oder eine Füllung für Gebäck? Ideen sind willkommen!

Nun gut, die 100 Türchen mussten trotzdem befüllt werden und so kam ich auf die Idee in der folgenden Nacht Cantucci zu backen– das mache ich im Schlaf, da kann nichts schiefgehen! Ein Rezept aus, dem Mitte Dezember im Verlagshaus Jacoby & Stuart erscheinenden Buch, »La cucina dolce« von Carlo Bernasconi und Larissa Bertonasco auszuprobieren, war naheliegend– schließlich wurde das Buch noch in dieser Woche von mir druckfertig gemacht. Mehr zum Buch werde ich hier Mitte Dezember berichten. Ich kann nur sagen, dass ich es euch wärmstens ans Herz lege und ihr euren Liebsten mit dem Buch als Weihnachtsgeschenk sicher eine große Freude machen werdet.

Dank Carlo Bernasconis Rezept werden die Kreuzberger und Neuköllner-Adventskalenderöffner also doch nicht leer ausgehen. Noch mal Glück gehabt! Ein großes Dankeschön sende ich hiermit in die Schweiz!

Cantucci
Toskanische Mandelkekse
Ergibt etwa 50 Cantucci

Zutaten

250 g Mandeln, enthäutet, grob gehackt
100 g Butter
500 g Mehl
4 g Trockenhefe
4 Eier
280 g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb

1. Backofen auf 190 °C vorheizen.

2. Die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 3–4 Min. rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen.

3. Die 4 Eier kräftig mit dem Zucker zu einer schaumigen Masse verrühren, danach die zimmerwarme Butter zufügen. Mehl, Mandeln, Trockenhefe und Salz dazugeben und zu einem glatten Teig kneten.

4. Den Teig in zwei oder drei Portionen teilen– je nachdem, wie groß die Cantucci werden sollen –, mit den Händen zu länglichen
Teigrollen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

5. Die Oberfläche mit dem Eigelb bepinseln, die Teigrollen 20 Min. backen lassen. Das Backblech dann sofort aus dem Ofen nehmen.

6. Die Teigrollen etwas auskühlen lassen und in 1,5 cm dicke Kekse schneiden. Die Kekse mit der Schnittfläche zurück aufs Backblech geben und nochmals 10 Min. ausbacken lassen.

Tipp: Traditionellerweise werden die Cantucci mit Vin Santo, dem toskanischen Dessertwein, nach dem Essen serviert. Wobei es nicht verboten ist, die Cantucci ins Weinglas zu tunken, bevor man sich daran die Zähne ausbeißt …

Originalrezept von
Carlo Bernasconi

La cucina dolce
Mit Bildern von Larissa Bertonasco
Verlagshaus Jacoby & Stuart
160 Seiten, 17 x 23,5 cm
Flexcover, durchgehend farbig
ISBN 978-3-941787-91-9
€ [D] 19,95 | € [A] 20,60 | SFr 28,50

Kommentare

  1. Mimi - 3. Dezember 2012 um 23:11

    mmmhhhh, beim Anblick deiner schönen Fotos duftet es nach Mandeln…….ich will auch backen und beseelt vom Weihnachten meiner Kindheit träumen…..;)

Mandeln © Ariane BilleMandel © Ariane BilleMadelhaut © Ariane BilleCantucci © Ariane BilleCantucci für den KreuzbergKalender © Ariane BilleCantucci für den KreuzbergKalender © Ariane BilleLa cucina dolce © Illustration Larissa Bertonasco

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.


»Foodblogs« als Smart Cookbook in der Caramelized App laden.


48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke