Kulinarische Momentaufnahmen
spaziergang-cascais-meer-lissabon_arianebille-13
Freitag, 18. März 2016 - von Ariane

Essen in Cascais (Umgebung Lissabon, Portugal): Ein Spaziergang am Meer zur Strandbar Cascas

Die warme Märzsonne strahlt vom Himmel! Ich bin wieder in meiner Sehnsuchtsstadt Lissabon und möchte so schnell es geht raus zum Meer. Sonnenbaden, die Füße in den kalten Atlantik tauchen und die salzige Meeresluft einatmen. Die Seele baumeln lassen, am Meer entlang spazieren und mich mit einem guten Essen verwöhnen: Bei meinem Spaziergang von São João do Estoril nach Cascais werden alle meine Wünsche wahr!

Ohne Auto kommt man in Lissabon am besten mit der Bahn von Cais do Sodre zum Meer. Der Zug fährt hier direkt bis in das kleine Küstenstädtchen Cascais. Wenn ich, wie heute, ein bisschen am Meer entlang schlendern möchte, steige ich ein paar Stationen eher in São João do Estoril aus. Dort laufe ich immer meiner Nase nach (man kann den Atlantik schon von Weitem riechen) Richtung Praia da Azarujinha.

Im vergangenen Sommer habe ich hier viele Nachmittage in der Sonne verbracht. Die kleine Strandbucht ist einer meiner Lieblingsorte in der Umgebung von Lissabon geworden, die problemlos mit der Bahn erreichbar sind. (Die vielen abgelegenen Strände in der Umgebung von Lissabon sind am besten mit dem Auto zu erreichen. Oder aber man leiht sich in Cascais ein Fahrrad und fährt zum Praia do Guincho. Das dauert aber etwas länger.)

Von Praia da Azarujinha führt eine Strandpromenade entlang nach Cascais. Zu Fuß läuft man etwa 30–40 Minuten nach Cascais. Es sei denn man verweilt zwischendurch, wie ich, auf einer der vielen Bänke, Felsen oder Treppen. Den Blick auf den tosenden Atlantik gerichtet und die Sonne im Gesicht. Hier vergesse ich die Zeit, während der Wind all meine Gedanken in die Ferne bläst.

Es dauert nicht lange, bis sich Hunger ankündigt. Auf dem Weg nach Cascais locken einige Restaurant und Bars – ich spare mir meinen Appetit aber für eine besondere kulinarische Perle in Cascais auf: Cascas. In dem kleinen Strandlokal, direkt am Praia da Conceição in Cascais, gibt´s raffiniert gute portugiesische Petiscos, Sandwiches mit Bolo do Caco (einem besonderen Brot nach Madeira-Art) und frischen Fisch. Die Petiscos sind ja eigentlich kleine Häppchen, aber hier wird man locker von einer Portion satt. Meine Augen waren mal wieder größer als mein Magen, deswegen habe ich gleich zwei Petiscos bestellt:

  • Bolinhos des Espinafres com mozarella e queijo da Ilja – Spinatbällchen mit Mozzarella und Käse von den Azoren
  • Tiborna de Bacalhau fumado –Tiborna (frisch gebackenes, in Olivenöl getränktes Brot aus dem Alentejo) mit geräuchertem Bacalhau (Stockfisch)

Um die Mittagszeit wird es hier sehr voll. Mir ist es schon ein paar mal passiert, dass ich keinen Platz mehr bekommen habe, deswegen rate ich dazu einen Platz zu reservieren und die Öffnungszeiten zu beachten. Auch heute waren alle Tische belegt. Die Idee des Kellners, mein Mittagessen einfach auf der Mauer der Strandpromenade zu servieren, kam mir gerade recht. So konnte in der Sonne sitzend, meinen eisgekühlten Vinho Verde trinkend auf´s Meer blicken und auf mein Mittagessen warten. Schöner kann´s nicht werden?

Cascas
Tapas-Bar Restaurant
Praia da Conceição in Cascais

Doch! Die Krönung kommt noch! Gelado! Was wäre ein Tag am Meer ohne ein gutes Eis? Direkt in 5 Minuten Gehweite entfernt, gibt´s meinen Nachtisch bei Artisani Gelado. Zarte, natürlich süße, handgemachte Eiscreme. Zum dahinschmelzen. La dolce Vita auf Portugiesisch!

Artisani Gelado
Alameda da Duquesa de Palmela, Cascais

UNTERWEGS IN PORTUGAL

spaziergang-cascais-meer-lissabon_arianebille-21spaziergang-cascais-meer-lissabon_arianebille-14spaziergang-cascais-meer-lissabon_arianebille-10spaziergang-cascais-meer-lissabon_arianebille-16spaziergang-cascais-meer-lissabon_arianebille-29spaziergang-cascais-meer-lissabon_arianebille-18spaziergang-cascais-meer-lissabon_arianebille-17spaziergang-cascais-meer-lissabon_arianebille-27

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.



48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke