Kulinarische Momentaufnahmen
Doraden (c) Robin Ahle
Freitag, 6. April 2012 - von Ariane

Fisch Fisch Fisch – Dorade in Meersalzkruste

In der letzten Zeit sind wir süchtig nach Fisch und da passt es doch wunderbar, dass heute Karfreitag ist. Für uns war das keine Opfergabe. Nein, überhaupt nicht! Religiös sind wir aber auch nicht, deswegen scheren wir uns nicht um diesen Brauch. Trotzdem gibt´s heut Fisch:

Zutaten für 2 Personen
2 mittelgroße Doraden, geschuppt und ausgenommen
1 kg grobes Meersalz
frische Kräuter (Basilikum, glatte Petersilie,
Fenchelgrün, Dill, Koriander oder Lorbeerblätter)
1e Bio Zitrone, gewaschen und in Scheiben geschnitten
2 EL Zitronensaft
3 EL Butter

Zubereitung
1. Backofen auf 250 Grad vorheizen.

2. Bauchhöhle der Fische mit Kräutern und Zitronenscheiben füllen. Backblech mit Alufolie auslegen, sodass an den Rändern jeweils 30 cm Rand übersteht. Darauf eine mindestens 2 cm dicke Meersalzschicht streuen. Fische auf die Salzschicht legen und darauf achten, dass genug Kräuter aus der Bauchhöhle des Fischs hängen, damit kein Salz eindringen kann. (Ich habe vor die Öffnung nochmal jeweils 2 Zitronenscheiben gelegt.) Restliches Salz über den Fisch streuen, die überstehende Alufolie zusammenknüllen und zwischen Blech und Salz drücken. Zuletzt etwas Wasser über das Salz träufeln, damit die Kruste schön fest wird. Auf mittlerer Schiene des Backofens 25 Minuten bei 250 Grad backen.

3. Den Fisch nach dem Backen 15 Minuten ruhen lassen und noch sanft weiter garen lassen. Butter in einem kleinen Topf erhitzen und zusammen mit dem Zitronensaft verrühren. Die Salzkruste vorsichtig aufbrechen und auf dem Blech servieren. Mit Zitronenbutter beträufeln, dazu einen frischen Salat mit gekochten Kartoffeln oder knackigem Brot servieren.

Das Rezept stammt (etwas abgewandelt) aus meinem ersten Jamie Oliver Kochbuch Kochen mit Jamie Oliver.

Die Fotos hat mein Liebster mit meinem neuen 60 mm Objektiv geschossen. An dieser Stelle ist es dann auch endlich mal angebracht, mich dafür bei meinem Fotografenpapa zu bedanken. Danke Papa!

Doradenfüllung (c) Robin AhleDoraden (c) Robin AhleDoraden (c) Robin AhleDoraden auf der Salzschicht (c) Robin AhleDoraden in Salzkruste (c) Robin AhleDorade (c) Robin AhleSalzkruste auf der Dorade (c) Robin AhleDorade in Salzkruste (c) Robin Ahle

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.


»Foodblogs« als Smart Cookbook in der Caramelized App laden.


48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke