Kulinarische Momentaufnahmen
spargel-lachs-salat_arianebille-(1-von-4)
Samstag, 18. Mai 2013 - von robster

…In 4 Gängen: Spargel-Lachs-Salat mit Meerrettich und Algen

Als mich Steffen im Januar fragte, ob ich bei seinem Event In 4 Gängen teilnehmen möchte, steckte ich mitten in der Fotoproduktion der neuen Gerichte meines Buchs bzw. der App, die im Juni veröffentlicht wird. Ich war mir nicht sicher, ob ich das zeitlich meistern würde, sagte aber nach kurzem hin und her überlegen zu, weil mir das Konzept gefiel: In seinem Ganzjahresevent bekommt eine Hauptzutat pro Monat eine eigene Bühne und wird von vier verschiedenen Foodbloggern und Profiköchen in jeweils vier Gängen kulinarisch sowie fotografisch in Szene gesetzt. Die Teilnehmerliste ist beeindruckend – wenn ihr wüsstet welch (Foodblogger)-Prominenz noch dabei ist … aber das wird (noch) nicht verraten! Ich freu´ mich jedenfalls riesig dabei sein zu dürfen! Die ersten beiden Monate waren dem Kakao und der Rote Beete gewidmet, diesen Monat ist der Spargel an der Reihe. Uwe hat mit der Spargel-Rahmsuppe mit Krabbenpralinen, Spargelspitzen-Ragout und Nordseeschaum verdammt hohe Maßstäbe gesetzt. Diese Krabbenpralinen hätte ich ja zu gerne mal probiert … Aber nun gut. Ich bin am Zug:
Ich liebe die asiatische Küche. Ihre Aromen, die gewagte und perfekt abgestimmte Kombination von Salzig, Süß, Sauer, Scharf und Bitter, ihre Kontraste und Frische.

Zu diesem Rezept, bei dem die feinen Spargelaromen besonders gut zur Geltung kommen, hat mich Kenichi Kusano inspiriert. Im Originalrezept aus dem Japan-Kochbuch wird Wasabi verwendet, den ich durch frischen Meerrettich ersetzt habe. Anstelle der Gurke wurde Zucchini und Avocado verwendet als I-Tüpfelchen habe ich das Rezept mit Wakame-Algen und geröstetem Sesam ergänzt.

Spargel-Lachs-Salat mit Meerrettich und Algen

Zutaten für 4 Personen
Für das Meerrettich-Dressing
1–2 cm frischer Meerrettich, gerieben
2 EL Limettensaft
2 EL Sojasauce
2 TL flüssiger Honig
2 EL Olivenöl
1 EL Wakame-Algen
250 g weißer Spargel, geschält
1 Zucchini, dünn der Länge nach gehobelt
200 g geräucherter Lachs, in Streifen geschnitten
½ Avocado, in feine Streifen geschnitten
1 EL Sesam, ungeschält und in der Pfanne geröstet bis er duftet

Zubereitung
1. Die Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel gut verrühren und die Wakame-Algen darin einlegen.

2. Die holzigen Enden des Spargels abschneiden. Spargel sprudelnd kochen bis er Biss hat. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser fischen und kalt abschrecken, abtropfen lassen und in Stücke schneiden. (Die Spargelbrühe evtl. für eine Spargelsuppe aufheben).

3. Spargel, Zucchini und Avocado in eine Schüssel füllen, den Lachs dazugeben, mit dem Dressing übergießen und mit Sesam bestreuen. Den Salat vorsichtig vermischen und etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Kommentare

  1. Siglinde vom Ideentopf - 18. Mai 2013 um 20:14

    da ich die asiatische Küche liebe und momentan am experimentieren mit dem Spargel bin, werde ich dies auch noch ausprobieren. Es klingt verlockend. Habe rohen Spargel mit Fenchel und Erdbeeren in einem Salat ausprobiert – http://vonollsabissl.blogspot.it/2013/05/fruhlingssalat-mit-spargel-fenchel-und.html , LG Siglinde

spargel-lachs-salat_arianebille-(3-von-4)spargel-lachs-salat_arianebille-(4-von-4)

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.



48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke