Kulinarische Momentaufnahmen
Polpo(c)Ariane Bille
Mittwoch, 30. November 2011 - von Ariane

Insalata di Polpo – Peppinella kocht Dir was

Ja ich weiß, eigentlich wäre an dieser Stelle ein Gänsebraten mit Klößen angebracht. Morgen ist der 1. Dezember, Weihnachten steht vor der Tür … ich kann´s kaum noch erwarten und verdränge jetzt einfach mal, dass ich noch so gar nicht vorweihnachtlich gestimmt bin. Deswegen gibt es hier heute ein Gericht von Peppinella, dass sie den Peppinellos zu Ostern aufgetischt hat: Insalata di Polpo. Das passt wunderbar, ich habe nämlich eben entdeckt, dass sie nach langer Abwesenheit endlich mal wieder gebloggt hat. Heuschreckenkrebse gibt es bei mir heute nicht, dafür aber Tintenfisch. Let´s go:

Zutaten
1,5 kg Tintenfisch (Polpo)
Zitronensaft
Olivenöl
1–2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
Salz und Pfeffer
Glatte Petersilie, gehackt
etwas Fenchel, in Würfel geschnitten sowie Fenchelgrün

1. Polpo mit dem Fleischklopfer bearbeiten und in einem großen Topf ca. eine Stunde kochen. Aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.

2. Kopf und Knochen entfernen, die Arme und den leeren Tintensack in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

3. Zitronensaft, Olivenöl, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Petersilie und Fenchel dazu geben, vermengen und im Kühlschrank gut durchziehen lassen. Buon appetito!

Das war´s, soeben habe ich das letzte Rezept verbloggt, dass ich im Zuge meiner Diplomarbeit für dieses Projekt nachgekocht habe. Aber das ist nur die halbe Wahrheit: Ursprünglich habe ich nämlich doppelt so viele  Rezepte vom den teilnehmenden Foodblog-Autoren bekommen. Aus Zeitmangel musste ich mich leider auf Hälfte der Gerichte beschränken. Weil ich diesen Blog hier aber gerne weiterführen möchte (und das ja mittlerweile auch unabhängig von diesem Projekt tue), möchte ich die anderen Rezepte peu à peu nachkochen und verbloggen. Darunter sind z.B. hausgemachte Bratwürste von Stevan Paul, vor deren Zubereitung ich sehr viel Respekt habe, gleichzeitig bin ich aber auch unglaublich gespannt darauf.

Auch wenn die Weihnachtsstimmung noch auf sich warten lässt, für das nächste Jahr habe schon genügend gute Vorsätze :)

Kommentare

  1. Claus - 30. November 2011 um 20:41

    Recht so!

  2. Ariane - 30. November 2011 um 20:42

    Du bist aber schnell!

  3. Bolliskitchen - 1. Dezember 2011 um 08:19

    Wieso wird der arme Pulpo in Deutchland nur so oft geschlagen……

  4. Ariane - 1. Dezember 2011 um 09:00

    Wird er das nur in Deutschland? Mein Polpo wurde verschont, er musste ja noch eine gute Figur auf dem Foto machen :)

  5. ralf bille - 2. Dezember 2011 um 09:57

    hurra Bratwürste nbg like?

Petersilie(c) Ariane BilleInsalata di Polpo (c) Ariane BilleZitrone (c) Ariane BilleInsalata di Polpo (c) Ariane Bille

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.


»Foodblogs« als Smart Cookbook in der Caramelized App laden.


48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke