Kulinarische Momentaufnahmen
141020-fcfr14_arianebille (117 von 131)
Freitag, 24. Oktober 2014 - von Ariane

Meine kulinarischen Erinnerungen an Franken – Foodcamp Franken 2014 Teil 1

Es ist kurz vor Weihnachten, ich stehe mit meinem Vater und meinem kleinen Bruder am Düsseldorfer Hauptbahnhof. Paul und ich hüpfen vor lauter Vorfreude ungeduldig von einem Bein auf´s andere. Der Zug aus Nürnberg rollt ein, Menschentrauben sammeln sich vor den Ausgängen. Ich blicke mit suchenden Augen umher. Da ist sie: Meine Oma! Mit zwei großen schwerbepackten Koffern im Gepäck – wie jedes Jahr um diese Zeit. Wir rennen los, meine Oma lässt die Koffer auf den Bahnsteig fallen und nimmt ihre Enkel in die Arme.

In der S-Bahn Richtung Erkrath löchern wir die weitgereiste Oma über den Inhalt ihrer Koffer. Wir wissen, dass sich darin unsere Weihnachtsgeschenke und das Abendessen verbergen. Und wir können unmöglich noch zwei Tage bis zur Bescherung warten. Die ersten Kleinigkeiten dürfen wir schon in der S-Bahn auspacken. Wir freuen uns über beide Ohren, so wie es nur Kinder können.

Zu Hause in der Küche wird das Abendessen vorbereitet. Meine Oma verschwindet mit ihrem Koffer in meinem Kinderzimmer, indem sie die nächsten zwei Wochen wohnen wird. Paul und ich versuchen vergebens uns mit ins Zimmer zu schleichen. Auch der Blick durchs Schlüsselloch hilft nicht. Wir sind einfach unersättlich. Die Tür öffnet sich. Es duftet nach Kümmel und Sauerteig. Meine Oma kommt mit wagenradgroßen Gewürzbroten, einem großen Ring Nürnberger Stadtwurst, fränkischem Kartoffelsalat und Nürnberger Rostbratwürstchen zurück. Plopp! Mein Vater lässt strahlend die Schnappverschlüsse der Düsseldorfer Altbierflaschen aufploppen. Spätestens jetzt ist Weihnachten.

Weihnachten wäre ohne diese kulinarische Zeremonie bis zum Tod meiner Oma nicht denkbar gewesen, und ist seitdem auch nicht mehr das was es mal war. Die Erinnerungen daran werden aber immer in meinem Herzen weilen und ich werde sie für immer mit Franken verbinden.

Seit dem letzten Wochenende sind unzählige dazugekommen. Gemeinsam mit zahlreichen genussverrückten Foodbloggern habe ich auf dem Foodcamp Franken meine zweite Heimat und die Foodbloggerzene neu kennengelernt. Thorsten Goffin und Florian Bailey haben diese wunderbare Genussreise ins Leben gerufen und zusammen mit Anja Reinhardt von Bayern Tourismus in die Tat umgesetzt. Ich bin immer noch sprachlos, ringe mit Worten – die Wucht der Eindrücke lässt sich nicht erzählen. Da muss man dabei gewesen sein! Und ich sehe jetzt erst, welche Ehre es war dabei zu sein: Beim Bierbrauen, Sterneessen, Wursten, Backen, Weintesten und Karpfenknuspern. Danke noch mal an alle! Und jetzt der Versuch das Erlebte in Worte zu fassen …

… da müsst ihr euch noch bis zum nächsten Post gedulden :)

Copyright 3. Bild: Peter G. Spandl

Kommentare

  1. Das Foodcamp Franken beim Metzger Seefried - 24. Oktober 2014 um 12:30

    [...] anderen Foodbloggern zum Thema Foodcamp Franken gibt, werden die Links unten eingefügt: · Erinnerungen an Franken – Foodcamp Franken 2014 (1) von Ariane Bille · Die Nürnberger Bratwürstchen – Stevan Paul im Radio · Ich [...]

  2. Daniel - 26. November 2014 um 17:23

    Ein sehr schön geschriebener Beitrag, und ich gebe Dir Recht Ariane, Weihnachten wäre nichts ohne die kulinarischen Zeremonien. Ich lebe diese noch heute mit meinen Kindern, auch wenn meine Oma nicht mehr ist. Aber dafür ihre, nämlich meine Mutter und damit erleben sie auch ein Stück meiner Kindheit.

Paul Huitzig, fcfr14 (c) arianebilleAriane Bille, fcfr14 (c) Peter G. SpandlJohannisstrauchbeereis, fcfr14 (c) arianebilleKuechenjunge und Wurstsack beim Wursten, fcfr14 (c) arianebilleDie beiden Pauls beim Anrichten, fcfr14 (c) arianebilleBeim Bäcker Arnd Erbel, fcfr14 (c) arianebilleSimon und Sophia, fcfr14 (c) arianebille

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.



48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke