Kulinarische Momentaufnahmen
maputo-fischmarkt-c-arianebille-32
Mittwoch, 30. Dezember 2015 - von Ariane

Momentaufnahmen 2015 Teil 3: Auf dem Fischmarkt in Maputo, Mosambik

2015 war mein Reisejahr: Gleich im Januar ging´s mit meiner Freundin Luisa nach Portugal, auf die Azoren. Im März entschied ich mich, während eines kurzen Wochenend-Trips nach Lissabon, den Sommer 2015 in meiner Sehnsuchtsstadt zu verbringen.

Im April und Mai bin ich für Travel on Toast nach Sizilien, Costa Rica und via InterRail von Lissabon nach Athen gereist. Im Juni hab ich Besuch in Lissabon bekommen, und mit der ganzen Family Porto erkundet. Und kurz bevor die vier heißen Sommermonate in Lissabon vorbei waren, bin ich mit dem Bus und meiner Sommerliebe durch den Alentejo getuckert.

Es war eine kunterbuntes, turbulentes und intensives Jahr, für das ich unglaublich dankbar bin. Das Wertvollste war und ist, die Zeit und Möglichkeit zu haben, die Welt auf diese Weise zu entdecken.

In eine ganz neue Welt, tauchte ich auf meiner Reise nach Mosambik. Nie hätte ich gedacht, dass ich jemals dorthin komme. Mosambik war mir so fremd, und als Reiseland überhaupt nicht auf meinem Radar.

Bis ich Yuri, meine Sommerliebe, in Lissabon kennenlernte.

Mosambik ist neben Angola, Guinea-Bissau, den Kapverdischen Inseln, Timor, Macao, Sao Tomé und Principe, eine ehemalige portugiesische Kolonie. Mitte der 70er kamen viele Afrikaner in die portugiesische Hauptstadt, weswegen Lissabon ein melting pot verschiedenster Kulturen ist.

In Mosambik begann, zwei Jahre nach der portugiesischen Unabhängigkeit, ein 16 Jahre andauernder Bürgerkrieg. Viele Mosambikaner flohen damals nach Portugal. Mittlerweile sind die meisten von ihnen Portugiesen. Viele kehren, wegen der wirtschaftlichen Lage Portugals, sogar wieder zurück in ihre ehemalige Heimat.

Auch Yuri ist gebürtiger Mosambikaner, verbrachte aber die längste Zeit seines Lebens in Portugal.

So kam ich im September 2015 nach Mosambik. Ich lernte Yuris Familie und seine Heimat kennen. Manchmal war mir das Leben dort sehr fremd, aber ich fühlte mich in dieser Zeit immer wohl und willkommen.

Einer der bleibendsten Momente 2015 fand auf dem Fischmarkt in Maputo, der Hauptstadt Mosambiks, statt. Nachdem ich Anthony Bourdains No Reservations-Folge  über Mosambik sah, musste ich unbedingt dorthin.

Auf dem Fischmarkt kann man sich fantastisch frischen Fisch und Meeresfrüchte kaufen, und direkt vor Ort, in einem der kleinen Marktrestaurants zubereiten lassen.

Es war ein besonders schwüler Vormittag, an dem Yuri und ich, hungrig und ohne Frühstück im Bauch, im staubigen Schatten der Marktstände entlang schlenderten. Wir machten es genau wie Anthony und kauften Muscheln und Tigergarnelen, die wir dann direkt ins Esplanada Gasvota trugen.

Während wir uns mit kalten Cervejas (Bier) abkühlten, dünstete der Koch die Muscheln in Knoblauchsud, grillte die Tigergarnelen mit reichlich Butter und servierte uns das Ganze mit Xima, einem extrem festen Maisbrei. Bei allem durfte natürlich Piri Piri nicht fehlen. Die scharfe Sauce aus Chili, Zitronensaft, Zwiebeln und Koriander, wird in Mosambik zu fast jedem Essen gereicht.

Wie so oft, waren es die einfachen Dinge, die mich in diesem Moment so glücklich machten: Die wackeligen Plastikstühle auf denen wir warteten, und dem Treiben auf dem Markt zuguckten. Das heiße Sonnenlicht, dass durch den aufgewirbelten Staub eine ganz besondere Atmosphäre erzeugte. Die angetrunkene Vorfreude auf unser Essen, dass kurz darauf serviert wurde: Die Muscheln waren ein Traum. Und erst die frisch gegrillten Garnelen! So zart und saftig. Das Xima, in den Buttersud der Garnelen getunkt … eine Offenbarung.

Das war ein Moment, der für immer bleibt. Auch wenn das Ende dieser Reise, das Ende unserer Sommerliebe war. Die Erinnerungen leben weiter. Sie haben kein Ende.

Momentaufnahmen 2015

maputo-fischmarkt-c-arianebille-16maputo-fischmarkt-c-arianebille-13maputo-fischmarkt-c-arianebille-24maputo-fischmarkt-c-arianebille-28maputo-fischmarkt-c-arianebille-35maputo-fischmarkt-c-arianebille-29maputo-fischmarkt-c-arianebille-25maputo-fischmarkt-c-arianebille-31maputo-fischmarkt-c-arianebille-33maputo-fischmarkt-c-arianebille-20maputo-fischmarkt-c-arianebille-17

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.



48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke