Kulinarische Momentaufnahmen
Hokkaidokürbis © Ariane Bille
Dienstag, 9. Oktober 2012 - von Ariane

Orientalische Kürbissuppe – Tomatenrot und Drachengrün

Der immer hungrige Uwe von HighFoodality lässt den Oktober in Orange erstrahlen. Eine gute Gelegenheit, um endlich an seinem Blogevent teilzunehmen und vielleicht ein Plätzchen im Cookbook of Colors zu ergattern!

Weil für mich zwei anstrengend- aufregende Buchmessentage vor der Tür stehen, ist meine Zeit leider etwas knapp– es musste also ein schnelles Rezept her! Da viel mir die Orientalische Kürbissuppe von Susanne Bihlmaier ein, die ich vor ein paar Wochen für Mizzis Küchenblock nachgekocht habe. Zum Rezept gab es allerdings keine Bilder, deswegen habe ich mich gestern Mittag für Uwe noch Mal in die Küche gestellt und das feine Süppchen in Szene gesetzt.

Ein Glück, dass zwei Rezepte beim Event eingereicht werden dürfen. Mir schwirren da nämlich noch zahlreiche Ideen in Orange durch den Kopf …

Zutaten für 4 Portionen
1 kleiner Hokkaidokürbis
2–4 Kartoffeln
1 große Zwiebel
2–4 Karotten
½ TL Meersalz
1 Msp Kurkuma
2 TL Gomasio (am besten selbstgemacht)
¼ TL weißer Pfeffer
1–2 Msp Zimtpulver
½ TL Rosenpaprika
¼ TL Koriander
1 Prise Chilipulver

1. Hokkaido nur waschen, halbieren, Kerngehäuse aushöhlen und den Kürbis in grobe Stücke schneiden. Das restliche Gemüse säubern, bei Bedarf schälen und in grobe Stücke schneiden.

2. Gemüse mit Salz und Kurkuma in einen Topf geben und mit so viel Wasser aufgießen, dass das Gemüse nur knapp mit Wasser bedeckt ist. Einmal aufkochen lassen und dann bei geringer Hitze 30 Minuten ziehen lassen.

3. Nach dem Ende der Garzeit würzen und mit dem Pürierstab glatt pürieren. Je nach Geschmack mit einem Klecks Naturjoghurt oder aufgeschäumter Milch servieren.

Quelle: Das Rezept stammt von Dr. Susanne Bihlmaier aus dem Buch Tomatenrot + Drachengrün, erschienen im Hädecke Verlag.

Hokkaidokürbis © Ariane BilleHokkaidokürbis © Ariane BilleHokkaidokürbis © Ariane BilleOrientalische Kürbissuppe © Ariane Bille

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.


»Foodblogs« als Smart Cookbook in der Caramelized App laden.


48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke