Kulinarische Momentaufnahmen
Friday, 17. January 2014 - von Ariane

Polenta-Rosenkohl-Gratin mit Zitrone und Maronen

So langsam, ganz heimlich und unverfroren kehrt der Winter zurück nach Berlin. Was denn? Wir haben immerhin die Zehn-Grad-Grenze unterschritten. Und weil das Thermometer sicherlich weiter sinken wird, gibt´s heute eine typisches Wintergemüse: Rosenkohl.

Wer weiß, vielleicht kann man mit diesem Rezept den ein oder anderen Rosenkohl-Hasser verführen. Die kleinen, zart bitteren Röschen verstecken sich hier nämlich zusammen mit nussigen Maronen in einer cremigen Mascarpone-Pecorino-Polenta, die ich mit Zitrone und Muskatnuss aromatisiert habe. Voilà:

Zutaten für 4 Personen
700 ml Milch
2 TL Zitronenschale, gerieben
1/2 Würfel Gemüsebrühe
200 g Polenta
100 g Mascarpone
100 g Pecorino, gerieben
600 g Rosenkohl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Olivenöl für die Form
200 g Maronen, gekocht

Zubereitung

  • Milch zusammen mit der Zitronenschale und der Gemüsebrühe aufkochen. Polenta unterrühren und 5 Minuten unter Rühren köcheln. Mascarpone unterheben, beiseite stellen und 20 Min. auskühlen lassen.
  • Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Rosenkohl putzen, äußere Blätter entfernen und unten an den Stielen kreuzweise einschneiden. Im kochenden Salzwasser etwa 6 Minuten bissfest blanchieren. Abgießen und mit kalten Wasser abschrecken.
  • Die Hälfte des geriebenen Pecorinos unter die Polenta rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  • Eine Auflaufform mit Olivenöl einfetten, Polentamasse hineingeben und glattstreichen.
  • Rosenkohl und Maronen gleichmäßig darauf verteilen und mit dem Rest des Pecorinos bestreuen.
  • Im Backofen auf mittlerer Schiene 20–30 Min. goldbraun backen.

Wenn ihr noch auf der Suche nach hochwertigem Küchenequipment wie Auflaufformen, Käsehobeln oder Muskatmühlen seid, schaut doch mal bei Migusta vorbei. Hier werden jede Woche neue Themenwelten vorgestellt, zu denen hochwertige Küchenutensilien angeboten werden.

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.



48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke