Kulinarische Momentaufnahmen
Schon wieder! © Ralf Bille
Samstag, 22. Dezember 2012 - von Ariane

Schon wieder!

Als Uwe sich neulich bei unserem Weihnachtsmenü in die 80er versetzt fühlte, musste ich spontan an diese hübsche Weihnachtskarte denken. Die frühen 90er darf man doch auch noch zu den 80ern zählen, oder?

Ich kann mich noch genau an das Fotoshooting erinnern: Die Lockenwickler, die mir meine Mama mit Mühe und Not auf dem kleinen Dickkopf befestigt hat, die große flauschige Wolke, die der Fotografenpapa damals extra auf einem dicken Holzbalken gebaut hat (da war nix mit Photoshop oder so!), das kratzende Engelskostüm, die Enttäuschung nach der Lockenwickler-Tortur – ich wünschte mir doch so sehr wallende Engeslöckchen. Stattdessen sah ich aus, als ob ich in die Steckdose gefasst hätte. Der Gesichtsausdruck sagt alles, oder?

Trotzdem, ich liebe diese Karte gerade deswegen. Sie spiegelt meine Gefühlslage zu jedem Weihnachtsfest wieder: Schon wieder? War doch gerade erst! Können wir das nicht mal überspringen? Und wie um Himmels willen sind die letzten 23 Jahre so schnell vergangen?

Mal sehn, der Erinnerung hilft bestimmt ein Pinnchen Eierlikör auf die Sprünge.

Prösterchen und ein frohes Fest wünscht Ariane!

Eierlikör
7 sehr frische Eigelb
150 g Zucker oder Puderzucker
Mark einer Vanilleschote
1/2 l Cognac oder Weinbrand

Zubereitung
1. Die frischen Eigelbe mit Zucker und Vanilleschoten-Mark schaumig rühren und nach und nach Cognac untermischen. Statt Cognac kann dasselbe Quantum Kirsch- oder Zwetschgenwasser oder eine Mischung aus 2/10 l reinem Alkohol (Apotheke) und 3/10 l abgekochtem Wasser verwendet werden.
2. Den Eierlikör in kleine, abgekochte Flaschen abfüllen, verkorken und kühl aufbewahren.

Quelle: Hädecke Verlag, Kiehnle Kochbuch

Kommentare

  1. annette - 24. Dezember 2012 um 10:25

    liebe Ariane, du sprichst mir aus der Seele .. ich sitze auch in diesem Jahr schon wieder nicht auf der glitzernd-rot-grünen Weihanchtswolke.. ;)
    nichtsdestotrotz: ich wünsche schöne Feiertage (wenigstens das gute Essen und der Wein haben ja immer was für sich) – und vielleicht sehen wir uns in 2013 mal! würde mich freuen :)
    lg *annette

  2. Ariane - 24. Dezember 2012 um 14:22

    Oh ja, das gute Essen ist doch sowieso immer das Wichtigste am Fest, nicht war? Und ein Treffen in 2013 wär toll, vielleicht bist Du ja mal in Berlin oder ich in München ;)

Ein Engelchen soll ich werden © Ralf BilleEierlikör © Robin AhleEierlikör © Robin AhleEierlikör © Robin AhleEierlikör © Robin Ahle

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.


»Foodblogs« als Smart Cookbook in der Caramelized App laden.


48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke