Kulinarische Momentaufnahmen
Friday, 13. September 2013 - von Ariane

Unterwegs in Berlin: Die eisbox in Moabit

In der letzten Zeit war wenig los hier in meinem kleinen Blog. Mein Leben dagegen wurde komplett umgekrempelt. Vor knapp zwei Wochen bin ich für eine Weile von Kreuzberg nach Moabit gezogen, der Liebste und ich gehen nach vier Jahren nun getrennte Wege.

»Liebeskummer lohnt sich nicht« sagt sich so leicht daher. Aber hey – es hilft ja alles nichts. Ablenkung muss her. Und was gibt´s Schöneres, als sich zu verwöhnen und ganz nebenbei die Stadt in der man lebt neu kennenzulernen?

Meine kulinarischen Streifzüge durch Moabit beginnen heute mit einem meiner größten Suchtmittel: Eis. Und bevor sich der Sommer für dieses Jahr komplett verabschiedet, habe ich Marion Schmid in ihrer eisbox besucht.

Je nach Saison findet man bei ihr Eissorten, die wie Musik in meinen Ohren klingen: Von Limone-Rosmarin, Schokolade mit Ziegenmilch und einer Prise Meersalz über Rhabarber-Joghurt, Estragon-Zitronenverbene-Sorbet, Sauerampfer, Pflaume-Zimt bis Apfel-Staudensellerie. Und alles ohne Zusatzstoffe, ohne Geschmacksverstärker, ohne künstliche oder natürliche Aromen. Zwölf Eissorten hat man in ihrer Vitrine zur Auswahl – mehr nicht. Dafür aber in Bioqualität. Zart, sahnig, fruchtig, nicht zu süß, aromatisch, cremig, erfrischend. So muss Eis schmecken.

Die Hälfte der Eissorten kreiert Marion Schmid im Hinterzimmer ihrer Eisdiele jede Woche neu. Mittlerweile hat sich mehr als 100 Eissorten in ihrem Repertoire, daraus ist ein Buch entstanden: Einfach Eis machen: aus natürlichen Zutaten (Edition Styria, 274 Seiten, 24,99 €). Bei Valentinas Kochbuch könnt ihr die begeisterte Rezension zum Buch nachlesen.

Marion Schmid, die neben ihren Eiskreationen weiterhin als freie Autorin und Lektorin arbeitet, beweist dass kein italienisches Blut in den Adern fließen muss, um richtig gutes Eis zu machen.

Man muss es mit Liebe machen. Und das Ergebnis hilft unglaublich gut gegen Liebeskummer.

eisbox
Elberfelder Str. 27
10555 Berlin-Moabit
www.eisbox.eu

Aus der Reihe Unterwegs in Berlin

Im Oktober 2013 ist mein Buch »Foodblogs und ihre besten Rezepte« im Hädecke Verlag erschienen.



Gourmand World Cookbook Award Winner 2014 for Germany. Category »Blog«.



48 kulinarische Erzählungen und Rezepte von 12 deutschsprachigen Foodblogger/innen. Nachgekocht, fotografiert und genussvoll verzehrt von Ariane Bille. Konzipiert und kreiert als Buch, App und Blog.


Vice Content Network

»Das Buch bringt viele Perspektiven zusammen und kommt so der kulinarischen Bewegung im Web erstaunlich nahe – ihren Protagonisten und Motiven, der Kochlust samt Rezepten.« Valentinas-Kochbuch



Mizzis Küchenblock | Der Genussblog von Hädecke